Binance hat in den letzten Wochen über 1,000 Menschen entlassen: Bericht

Die wichtigsten Punkte:

  • Binance hat in den letzten Wochen weltweit mehr als 1,000 Mitarbeiter entlassen.
  • Die Entlassungen, die weltweit 1,500 bis 3,000 Mitarbeiter umfassen könnten, dauern bis zum Jahresende.
  • Als Ursache wird spekuliert, dass sich die weltweit führende Börse in einem Rechtsstreit mit der SEC befindet.
Nach Angaben des Wall Street JournalUnter Berufung auf eine Quelle hat die Kryptowährungsbörse Binance aufgrund regulatorischer Untersuchungen der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) und anderer regulatorischer Herausforderungen in den letzten Wochen weltweit mehr als 1,000 Mitarbeiter entlassen.
Binance hat in den letzten Wochen über 1,000 Menschen entlassen: Bericht

Quellen zufolge könnten letztendlich mehr als ein Drittel der Binance-Mitarbeiter (insgesamt etwa 8,000 Menschen vor Entlassungen) von Entlassungen betroffen sein. Ein Sprecher von Binance bestätigte gegenüber dem Wall Street Journal die Entlassungen, gab die Zahl jedoch nicht bekannt.

„Während wir uns auf den nächsten großen Bullenmarktzyklus vorbereiten, müssen wir uns eindeutig auf die Talentdichte im gesamten Unternehmen konzentrieren, um sicherzustellen, dass wir agil und dynamisch bleiben.“

Der Sprecher sagte.

Darüber hinaus zitierte CNBC einen aktuellen Binance-Mitarbeiter, der mit den Plänen des Unternehmens vertraut ist, mit den Worten, dass die Entlassungen letztendlich weltweit 1,500 bis 3,000 Mitarbeiter entlassen werden und dass die Entlassungen bis zum Jahresende andauern werden. Obwohl CEO Changpeng Zhao zuvor mitteilte, dass das Unternehmen immer noch Personal rekrutiert

CNBC führte die Entlassungen auf die laufenden Ermittlungen des US-Justizministeriums zu Binance zurück und verwies auf aktuelle Mitarbeiter, die sagten, die Ermittlungen könnten mit einer Einverständniserklärung oder einer Einigung über Geschäfte im Wert von mehreren Milliarden Dollar enden. Changpeng Zhao, CEO von Binance, twitterte und fügte hinzu, dass die Börse „immer noch Mitarbeiter einstellt“.

Binance hat in den letzten Wochen über 1,000 Menschen entlassen: Bericht

Letzten Monat hat die Securities and Exchange Commission (SEC) verklagt Binance und Direktor Changpeng Zhao wegen angeblichen Betriebs einer „Betrugswebsite“. Anschließend wurde eine langwierige Untersuchung des Unternehmens durch das Justizministerium auch gegen seinen Gründer und Vorstandsvorsitzenden eingeleitet.

Es ist zu erkennen, dass Binance entschieden gegen die Vorwürfe vorgegangen ist, um das Vertrauen der Nutzer zu bestätigen, doch mehr oder weniger Top-Börsen sind immer noch von dem Rechtsstreit mit kryptoorientierten Regulierungsbehörden betroffen.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die Informationen auf dieser Website dienen als allgemeine Marktkommentare und stellen keine Anlageberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, vor einer Investition eigene Recherchen durchzuführen.

Binance hat in den letzten Wochen über 1,000 Menschen entlassen: Bericht

Die wichtigsten Punkte:

  • Binance hat in den letzten Wochen weltweit mehr als 1,000 Mitarbeiter entlassen.
  • Die Entlassungen, die weltweit 1,500 bis 3,000 Mitarbeiter umfassen könnten, dauern bis zum Jahresende.
  • Als Ursache wird spekuliert, dass sich die weltweit führende Börse in einem Rechtsstreit mit der SEC befindet.
Nach Angaben des Wall Street JournalUnter Berufung auf eine Quelle hat die Kryptowährungsbörse Binance aufgrund regulatorischer Untersuchungen der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) und anderer regulatorischer Herausforderungen in den letzten Wochen weltweit mehr als 1,000 Mitarbeiter entlassen.
Binance hat in den letzten Wochen über 1,000 Menschen entlassen: Bericht

Quellen zufolge könnten letztendlich mehr als ein Drittel der Binance-Mitarbeiter (insgesamt etwa 8,000 Menschen vor Entlassungen) von Entlassungen betroffen sein. Ein Sprecher von Binance bestätigte gegenüber dem Wall Street Journal die Entlassungen, gab die Zahl jedoch nicht bekannt.

„Während wir uns auf den nächsten großen Bullenmarktzyklus vorbereiten, müssen wir uns eindeutig auf die Talentdichte im gesamten Unternehmen konzentrieren, um sicherzustellen, dass wir agil und dynamisch bleiben.“

Der Sprecher sagte.

Darüber hinaus zitierte CNBC einen aktuellen Binance-Mitarbeiter, der mit den Plänen des Unternehmens vertraut ist, mit den Worten, dass die Entlassungen letztendlich weltweit 1,500 bis 3,000 Mitarbeiter entlassen werden und dass die Entlassungen bis zum Jahresende andauern werden. Obwohl CEO Changpeng Zhao zuvor mitteilte, dass das Unternehmen immer noch Personal rekrutiert

CNBC führte die Entlassungen auf die laufenden Ermittlungen des US-Justizministeriums zu Binance zurück und verwies auf aktuelle Mitarbeiter, die sagten, die Ermittlungen könnten mit einer Einverständniserklärung oder einer Einigung über Geschäfte im Wert von mehreren Milliarden Dollar enden. Changpeng Zhao, CEO von Binance, twitterte und fügte hinzu, dass die Börse „immer noch Mitarbeiter einstellt“.

Binance hat in den letzten Wochen über 1,000 Menschen entlassen: Bericht

Letzten Monat hat die Securities and Exchange Commission (SEC) verklagt Binance und Direktor Changpeng Zhao wegen angeblichen Betriebs einer „Betrugswebsite“. Anschließend wurde eine langwierige Untersuchung des Unternehmens durch das Justizministerium auch gegen seinen Gründer und Vorstandsvorsitzenden eingeleitet.

Es ist zu erkennen, dass Binance entschieden gegen die Vorwürfe vorgegangen ist, um das Vertrauen der Nutzer zu bestätigen, doch mehr oder weniger Top-Börsen sind immer noch von dem Rechtsstreit mit kryptoorientierten Regulierungsbehörden betroffen.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die Informationen auf dieser Website dienen als allgemeine Marktkommentare und stellen keine Anlageberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, vor einer Investition eigene Recherchen durchzuführen.

56 Mal besucht, 2 Besuch(e) heute