Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche

Die wichtigsten Punkte:

  • Nach der Schließung von Silvergate Capital und Signature Bank entwickelt sich die Customers Bank zum Top-Bankpartner der US-Kryptobranche.
  • Die Bank bietet die Customers Bank Instant Token (CBIT)-Plattform für Zahlungen rund um die Uhr an und zieht damit Kunden aus Krypto- und anderen Branchen an.
  • Auch die Customers Bank spielt ihre Krypto-Verbindungen herunter, bedient aber weiterhin große Krypto-Akteure und konzentriert sich dabei auf das Risikomanagement und den Ausbau ihres Zahlungsgeschäfts.
Customers Bank, eine kleine Bank mit Sitz in Pennsylvania, hat sich zu einem bevorzugten Bankpartner der US-amerikanischen Kryptoindustrie entwickelt und zieht nach dem Zusammenbruch der kryptofreundlichen Banken Silvergate Capital und Signature Bank eine Welle neuer Kunden an.
Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche

Mit ihrer Plattform Customers Bank Instant Token (CBIT) bietet die Bank Zahlungen rund um die Uhr für ihre Krypto-Kunden an, ähnlich dem inzwischen geschlossenen Silvergate Exchange Network von Silvergate Capital. Die Schließungen von Silvergate und Signature Bank ließen kaum Konkurrenz für die Customers Bank und positionierten sie als führenden Akteur auf dem Markt.

Gemäß einer Bloomberg Bericht zufolge hat die Customers Bank mit Hunderten von Unternehmen für digitale Vermögenswerte zusammengearbeitet, darunter große Börsen, Market Maker und Stablecoin-Emittenten. Nach dem Zusammenbruch von Silvergate und Signature Bank gelang es ihm, neue Kunden aus dem Kryptosektor sowie aus den Bereichen Technologie, Risikokapital und Fondsfinanzierung zu gewinnen. Die Mitarbeiter der Bank arbeiteten unermüdlich daran, diese neuen Kunden zu gewinnen und die Bank als zuverlässigen und vertrauenswürdigen Bankpartner zu positionieren.

Allerdings spielt die Bank ihre Verbindungen zur Kryptoindustrie mittlerweile herunter. Die Bank hat beschlossen, kryptobezogene Einlagen auf ihrer Customers Bank Instant Token-Plattform auf nicht mehr als 15 % ihrer Gesamtbilanz zu beschränken. Die Einlagen auf der Plattform machten am Ende des ersten Quartals 13 rund 1 % der Gesamteinlagen der Bank aus. Der CEO der Customers Bank, Sam Sidhu, hat betont, dass der Fokus der Bank auf der Stärkung und Vertiefung der Kundenbeziehungen über mehrere Branchen hinweg liegt und nicht nur auf die kryptobezogene Einlagen.

Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche
Sam Sidhu, CEO der Customers Bank

Das regulatorische Umfeld in den USA rund um die Kryptoindustrie ist strenger geworden, mit einer verstärkten Kontrolle durch die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) und Warnungen der Bankenaufsichtsbehörden vor den Risiken von Geschäften mit der Kryptobranche. Daher ist die Customers Bank bei der offenen Förderung ihres Kryptogeschäfts vorsichtig und konzentriert sich auf das Risikomanagement und die Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Die Customers Bank unterhält weiterhin Geschäfte mit wichtigen Akteuren der Kryptobranche, darunter Circle Internet Financial, CoinbaseGlobal, Paxos-Vertrauen, GSR, Ankerplatz Digital und BitGo. Die Bank prüft jedoch einen umfassenderen Plan zur Ausweitung ihres Zahlungsgeschäfts und zum Aufbau stärkerer Kundenbeziehungen über den Kryptosektor hinaus.

Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche

Während die Rolle der Bank als Bankpartner der Kryptoindustrie die Aufmerksamkeit der Aufsichtsbehörden auf sich zieht, ist die Bank davon überzeugt, dass sie über Maßnahmen für ein effektives Risikomanagement verfügt. Sie hält CBIT-Einlagen in US-Währung und verteilt große Einlagen auf mehrere Banken, um die FDIC-Deckung für ihre Einleger sicherzustellen.

Der Aufstieg der Customers Bank zu einem führenden Bankpartner verdeutlicht die Herausforderungen, mit denen die Kryptobranche beim Zugang zu zuverlässigen Bankdienstleistungen konfrontiert ist. Die Branche ist immer noch auf der Suche nach mehr Alternativen und breiterer Unterstützung durch traditionelle Fiat-Banken, um ihren Bankbedürfnissen gerecht zu werden.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die Informationen auf dieser Website dienen als allgemeine Marktkommentare und stellen keine Anlageberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, vor einer Investition eigene Recherchen durchzuführen.

Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche

Die wichtigsten Punkte:

  • Nach der Schließung von Silvergate Capital und Signature Bank entwickelt sich die Customers Bank zum Top-Bankpartner der US-Kryptobranche.
  • Die Bank bietet die Customers Bank Instant Token (CBIT)-Plattform für Zahlungen rund um die Uhr an und zieht damit Kunden aus Krypto- und anderen Branchen an.
  • Auch die Customers Bank spielt ihre Krypto-Verbindungen herunter, bedient aber weiterhin große Krypto-Akteure und konzentriert sich dabei auf das Risikomanagement und den Ausbau ihres Zahlungsgeschäfts.
Customers Bank, eine kleine Bank mit Sitz in Pennsylvania, hat sich zu einem bevorzugten Bankpartner der US-amerikanischen Kryptoindustrie entwickelt und zieht nach dem Zusammenbruch der kryptofreundlichen Banken Silvergate Capital und Signature Bank eine Welle neuer Kunden an.
Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche

Mit ihrer Plattform Customers Bank Instant Token (CBIT) bietet die Bank Zahlungen rund um die Uhr für ihre Krypto-Kunden an, ähnlich dem inzwischen geschlossenen Silvergate Exchange Network von Silvergate Capital. Die Schließungen von Silvergate und Signature Bank ließen kaum Konkurrenz für die Customers Bank und positionierten sie als führenden Akteur auf dem Markt.

Gemäß einer Bloomberg Bericht zufolge hat die Customers Bank mit Hunderten von Unternehmen für digitale Vermögenswerte zusammengearbeitet, darunter große Börsen, Market Maker und Stablecoin-Emittenten. Nach dem Zusammenbruch von Silvergate und Signature Bank gelang es ihm, neue Kunden aus dem Kryptosektor sowie aus den Bereichen Technologie, Risikokapital und Fondsfinanzierung zu gewinnen. Die Mitarbeiter der Bank arbeiteten unermüdlich daran, diese neuen Kunden zu gewinnen und die Bank als zuverlässigen und vertrauenswürdigen Bankpartner zu positionieren.

Allerdings spielt die Bank ihre Verbindungen zur Kryptoindustrie mittlerweile herunter. Die Bank hat beschlossen, kryptobezogene Einlagen auf ihrer Customers Bank Instant Token-Plattform auf nicht mehr als 15 % ihrer Gesamtbilanz zu beschränken. Die Einlagen auf der Plattform machten am Ende des ersten Quartals 13 rund 1 % der Gesamteinlagen der Bank aus. Der CEO der Customers Bank, Sam Sidhu, hat betont, dass der Fokus der Bank auf der Stärkung und Vertiefung der Kundenbeziehungen über mehrere Branchen hinweg liegt und nicht nur auf die kryptobezogene Einlagen.

Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche
Sam Sidhu, CEO der Customers Bank

Das regulatorische Umfeld in den USA rund um die Kryptoindustrie ist strenger geworden, mit einer verstärkten Kontrolle durch die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) und Warnungen der Bankenaufsichtsbehörden vor den Risiken von Geschäften mit der Kryptobranche. Daher ist die Customers Bank bei der offenen Förderung ihres Kryptogeschäfts vorsichtig und konzentriert sich auf das Risikomanagement und die Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Die Customers Bank unterhält weiterhin Geschäfte mit wichtigen Akteuren der Kryptobranche, darunter Circle Internet Financial, CoinbaseGlobal, Paxos-Vertrauen, GSR, Ankerplatz Digital und BitGo. Die Bank prüft jedoch einen umfassenderen Plan zur Ausweitung ihres Zahlungsgeschäfts und zum Aufbau stärkerer Kundenbeziehungen über den Kryptosektor hinaus.

Die Customers Bank entwickelt sich nun zum beliebtesten Bankpartner der US-Kryptobranche

Während die Rolle der Bank als Bankpartner der Kryptoindustrie die Aufmerksamkeit der Aufsichtsbehörden auf sich zieht, ist die Bank davon überzeugt, dass sie über Maßnahmen für ein effektives Risikomanagement verfügt. Sie hält CBIT-Einlagen in US-Währung und verteilt große Einlagen auf mehrere Banken, um die FDIC-Deckung für ihre Einleger sicherzustellen.

Der Aufstieg der Customers Bank zu einem führenden Bankpartner verdeutlicht die Herausforderungen, mit denen die Kryptobranche beim Zugang zu zuverlässigen Bankdienstleistungen konfrontiert ist. Die Branche ist immer noch auf der Suche nach mehr Alternativen und breiterer Unterstützung durch traditionelle Fiat-Banken, um ihren Bankbedürfnissen gerecht zu werden.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die Informationen auf dieser Website dienen als allgemeine Marktkommentare und stellen keine Anlageberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, vor einer Investition eigene Recherchen durchzuführen.

50 Mal besucht, 1 Besuch(e) heute