Das 5. Treffen von BlackRock mit der SEC weckt die Vorfreude auf eine baldige Genehmigung

Die wichtigsten Punkte:

  • BlackRock hat sein fünftes Treffen mit der SEC abgehalten, um seinen Spot Bitcoin ETF zu besprechen.
  • Das Treffen konzentrierte sich auf den „iShares Bioin Trust gemäß NASDAQ Rules 57119(d)“ und SEC-Vorsitzender Gary Gensler war abwesend.
Laut Wächter-GuruBeim 5. Treffen von BlackRock mit der SEC wurde der Spot Bitcoin ETF erörtert, was das fünfte Treffen für BlackRock darstellte. Aktuelle Gespräche und Kommentare schüren die Vorfreude auf eine mögliche Zulassung im nächsten Jahr.

7D9236F5 1854 4A24 884C 8D46F9622D63 BlackRock hat sein 24. Treffen mit der Securities and Exchange Commission (SEC) abgehalten, um seinen Spot Bitcoin ETF zu besprechen. Dies ist das fünfte Treffen speziell für BlackRock.

Die letzte Sitzung konzentrierte sich auf den „iShares Bioin Trust gemäß NASDAQ Rules 57119(d)“ und SEC-Vorsitzender Gary Gensler war abwesend.

Dies ist jedoch das dritte Treffen zwischen BlackRock und der SEC innerhalb von sieben Werktagen, was auf Fortschritte bei den Gesprächen schließen lässt. Genslers jüngste Kommentare zur Neubewertung von Bitcoin-ETFs heizen die Spekulationen weiter an.

Das 5. Treffen von BlackRock mit der SEC

Die mögliche Zulassung eines Spot-Bitcoin-ETF war in den letzten Monaten ein beherrschendes Thema, über ein Dutzend Anträge wurden eingereicht. Es besteht große Erwartung, dass das Anlageprodukt Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen könnte.

Am Dienstag reichte BlackRock eine neue Änderung seiner S1-Einreichung bei der SEC bezüglich seines Bitcoin-ETF-Antrags ein. Die Änderung besagt, dass die Vermögensverwaltungsgesellschaft für ihren ETF einen reinen Bargeldansatz verfolgen wird, indem sie nur Bargeld akzeptiert und es zum Kauf von Bitcoin zur Schaffung von Aktien verwendet.

Die US-Börsenaufsicht SEC hat alle für 2023 geltenden Fristen für Entscheidungen zu Spot-BTC-ETFs verschoben. Sollten im neuen Jahr Genehmigungen erfolgen, könnte dies möglicherweise eine deutliche Rallye im gesamten Kryptowährungsmarkt auslösen, angeführt von Bitcoin.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die Informationen auf dieser Website dienen als allgemeine Marktkommentare und stellen keine Anlageberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, vor einer Investition eigene Recherchen durchzuführen.

Das 5. Treffen von BlackRock mit der SEC weckt die Vorfreude auf eine baldige Genehmigung

Die wichtigsten Punkte:

  • BlackRock hat sein fünftes Treffen mit der SEC abgehalten, um seinen Spot Bitcoin ETF zu besprechen.
  • Das Treffen konzentrierte sich auf den „iShares Bioin Trust gemäß NASDAQ Rules 57119(d)“ und SEC-Vorsitzender Gary Gensler war abwesend.
Laut Wächter-GuruBeim 5. Treffen von BlackRock mit der SEC wurde der Spot Bitcoin ETF erörtert, was das fünfte Treffen für BlackRock darstellte. Aktuelle Gespräche und Kommentare schüren die Vorfreude auf eine mögliche Zulassung im nächsten Jahr.

7D9236F5 1854 4A24 884C 8D46F9622D63 BlackRock hat sein 24. Treffen mit der Securities and Exchange Commission (SEC) abgehalten, um seinen Spot Bitcoin ETF zu besprechen. Dies ist das fünfte Treffen speziell für BlackRock.

Die letzte Sitzung konzentrierte sich auf den „iShares Bioin Trust gemäß NASDAQ Rules 57119(d)“ und SEC-Vorsitzender Gary Gensler war abwesend.

Dies ist jedoch das dritte Treffen zwischen BlackRock und der SEC innerhalb von sieben Werktagen, was auf Fortschritte bei den Gesprächen schließen lässt. Genslers jüngste Kommentare zur Neubewertung von Bitcoin-ETFs heizen die Spekulationen weiter an.

Das 5. Treffen von BlackRock mit der SEC

Die mögliche Zulassung eines Spot-Bitcoin-ETF war in den letzten Monaten ein beherrschendes Thema, über ein Dutzend Anträge wurden eingereicht. Es besteht große Erwartung, dass das Anlageprodukt Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen könnte.

Am Dienstag reichte BlackRock eine neue Änderung seiner S1-Einreichung bei der SEC bezüglich seines Bitcoin-ETF-Antrags ein. Die Änderung besagt, dass die Vermögensverwaltungsgesellschaft für ihren ETF einen reinen Bargeldansatz verfolgen wird, indem sie nur Bargeld akzeptiert und es zum Kauf von Bitcoin zur Schaffung von Aktien verwendet.

Die US-Börsenaufsicht SEC hat alle für 2023 geltenden Fristen für Entscheidungen zu Spot-BTC-ETFs verschoben. Sollten im neuen Jahr Genehmigungen erfolgen, könnte dies möglicherweise eine deutliche Rallye im gesamten Kryptowährungsmarkt auslösen, angeführt von Bitcoin.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die Informationen auf dieser Website dienen als allgemeine Marktkommentare und stellen keine Anlageberatung dar. Wir empfehlen Ihnen, vor einer Investition eigene Recherchen durchzuführen.

78 Mal besucht, 1 Besuch(e) heute