Hongkonger Bitcoin-ETF wird voraussichtlich am Montag mit großem Potenzial auf den Markt kommen

Die wichtigsten Punkte:

  • Hongkonger Bitcoin-ETFs könnten am Montag aufgelegt werden, was eine Verschiebung bei Krypto-Investitionen signalisieren würde.
  • Harvest Fund Management und Bosera Asset Management sind bereit, diese ETFs vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung aufzulegen.
  • Die Genehmigung könnte über das Southbound Stock Connect-Programm eine erhebliche Nachfrage chinesischer Investoren ansprechen.
Quellen zufolge ist Hongkong bereits am Montag bereit, möglicherweise Exchange Traded Funds (ETFs) zu genehmigen, die direkt in Bitcoin und Ether, die beiden führenden Kryptowährungen, investieren Bloomberg. Der Schritt könnte eine bedeutende Entwicklung in der Krypto-Investitionslandschaft der Region bedeuten.
Hongkonger Bitcoin-ETF wird voraussichtlich am Montag mit großem Potenzial auf den Markt kommen

Mehr lesen: Bitcoin Spot ETF vs. Futures ETF: Unterschiede, um die richtige Anlageentscheidung zu treffen

Hongkonger Bitcoin-ETF startet bald

Zu den Emittenten, von denen erwartet wird, dass sie die Genehmigung für diese Spot-Krypto-ETFs erhalten, gehören ein internationaler Zweig des chinesischen Vermögensverwalters Harvest Fund Management und eine Partnerschaft zwischen Bosera Asset Management und HashKey Capital.

Diese Firmen wollen die ETFs bis Ende des Monats auf den Markt bringen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Wertpapier- und Terminkommission und Finalisierung der Notierungsdetails bei Hong Kong Exchanges & Clearing Ltd.

Berichte zu Beginn der Woche deuteten auf das Potenzial von Harvest hin, einen Spot-Bitcoin-ETF in der Stadt auf den Markt zu bringen. Die Genehmigung könnte eine beträchtliche Nachfrage chinesischer Investoren in Höhe von schätzungsweise bis zu 25 Milliarden US-Dollar über das Southbound Stock Connect-Programm freisetzen, das den Zugang zu zulässigen Aktien erleichtert, die in notiert sind Hongkong für qualifizierte Investoren auf dem chinesischen Festland.

Potenzielle Genehmigung zur Erschließung der Nachfrage chinesischer Investoren

Obwohl der Handel mit Kryptowährungen auf dem chinesischen Festland verboten ist, haben chinesische Offshore-Finanzinstitute Interesse an einer Beteiligung an der Entwicklung von Krypto-Assets in Hongkong gezeigt.

Die erwarteten Genehmigungen für Hongkonger Bitcoin-ETFs folgen auf die Einführung von Finden Sie Bitcoin-ETFs in den USA am 11. Januar, was zu einem Wiederaufleben der Kryptomärkte weltweit beitrug. Die Aussicht auf Spot-basierte Bitcoin-ETFs in den USA und potenzielle Zuflüsse haben für zusätzliche Dynamik gesorgt Bitcoins erholt sich in diesem Jahr auf neue Allzeithochs.

Im Falle einer Genehmigung könnten diese Hongkonger Bitcoin-ETFs Anlegern in Hongkong ein reguliertes Engagement im volatilen, aber potenziell lukrativen Kryptowährungsmarkt ermöglichen.

Hongkonger Bitcoin-ETF wird voraussichtlich am Montag mit großem Potenzial auf den Markt kommen

Die wichtigsten Punkte:

  • Hongkonger Bitcoin-ETFs könnten am Montag aufgelegt werden, was eine Verschiebung bei Krypto-Investitionen signalisieren würde.
  • Harvest Fund Management und Bosera Asset Management sind bereit, diese ETFs vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung aufzulegen.
  • Die Genehmigung könnte über das Southbound Stock Connect-Programm eine erhebliche Nachfrage chinesischer Investoren ansprechen.
Quellen zufolge ist Hongkong bereits am Montag bereit, möglicherweise Exchange Traded Funds (ETFs) zu genehmigen, die direkt in Bitcoin und Ether, die beiden führenden Kryptowährungen, investieren Bloomberg. Der Schritt könnte eine bedeutende Entwicklung in der Krypto-Investitionslandschaft der Region bedeuten.
Hongkonger Bitcoin-ETF wird voraussichtlich am Montag mit großem Potenzial auf den Markt kommen

Mehr lesen: Bitcoin Spot ETF vs. Futures ETF: Unterschiede, um die richtige Anlageentscheidung zu treffen

Hongkonger Bitcoin-ETF startet bald

Zu den Emittenten, von denen erwartet wird, dass sie die Genehmigung für diese Spot-Krypto-ETFs erhalten, gehören ein internationaler Zweig des chinesischen Vermögensverwalters Harvest Fund Management und eine Partnerschaft zwischen Bosera Asset Management und HashKey Capital.

Diese Firmen wollen die ETFs bis Ende des Monats auf den Markt bringen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Wertpapier- und Terminkommission und Finalisierung der Notierungsdetails bei Hong Kong Exchanges & Clearing Ltd.

Berichte zu Beginn der Woche deuteten auf das Potenzial von Harvest hin, einen Spot-Bitcoin-ETF in der Stadt auf den Markt zu bringen. Die Genehmigung könnte eine beträchtliche Nachfrage chinesischer Investoren in Höhe von schätzungsweise bis zu 25 Milliarden US-Dollar über das Southbound Stock Connect-Programm freisetzen, das den Zugang zu zulässigen Aktien erleichtert, die in notiert sind Hongkong für qualifizierte Investoren auf dem chinesischen Festland.

Potenzielle Genehmigung zur Erschließung der Nachfrage chinesischer Investoren

Obwohl der Handel mit Kryptowährungen auf dem chinesischen Festland verboten ist, haben chinesische Offshore-Finanzinstitute Interesse an einer Beteiligung an der Entwicklung von Krypto-Assets in Hongkong gezeigt.

Die erwarteten Genehmigungen für Hongkonger Bitcoin-ETFs folgen auf die Einführung von Finden Sie Bitcoin-ETFs in den USA am 11. Januar, was zu einem Wiederaufleben der Kryptomärkte weltweit beitrug. Die Aussicht auf Spot-basierte Bitcoin-ETFs in den USA und potenzielle Zuflüsse haben für zusätzliche Dynamik gesorgt Bitcoins erholt sich in diesem Jahr auf neue Allzeithochs.

Im Falle einer Genehmigung könnten diese Hongkonger Bitcoin-ETFs Anlegern in Hongkong ein reguliertes Engagement im volatilen, aber potenziell lukrativen Kryptowährungsmarkt ermöglichen.

287 Mal besucht, 1 Besuch(e) heute