VanEck Bitcoin ETF wird am 20. Juni in Australien eingeführt

Die wichtigsten Punkte:

  • Die australische ASX genehmigt ihren ersten Spot-Bitcoin-ETF. Der VanEck Bitcoin ETF wird am 20. Juni unter dem Tickersymbol VBTC aufgelegt und bietet einen direkten Zugang zum Bitcoin-Preis.
  • Weltweit haben US-Bitcoin-ETFs in diesem Jahr ein Vermögen von 58 Milliarden US-Dollar angehäuft, was auf ein starkes institutionelles Interesse an Investitionen in Kryptowährungen hindeutet.
Laut Bloomberg, Australiens größte Börse, die Australian Securities Exchange (ASX), wird ihren ersten Spot-Bitcoin-Exchange-Traded Fund (ETF) begrüßen, während VanEck sich darauf vorbereitet, den VanEck Bitcoin ETF am 20. Juni unter dem Tickersymbol VBTC zu notieren.
VanEck Bitcoin ETF wird am 20. Juni in Australien eingeführt

ASX genehmigt Notierung des VanEck Bitcoin ETF

Der Meilenstein markiert das erste Angebot von ASX, das den Preis von Bitcoin, der weltweit führenden Kryptowährung, direkt verfolgt. VanEck Bitcoin ETFDie Zulassung durch ASX wurde per Pressemitteilung bekannt gegeben. Arian Neiron, VanEcks CEO für die Region Asien-Pazifik, betonte die Attraktivität des ETFs, da er über ein reguliertes und transparentes Anlageinstrument Zugang zu Bitcoin bietet.

Die Zulassung des VanEck Bitcoin ETF durch ASX stellt eine bedeutende Entwicklung in AustralienDer Kryptowährungsmarkt folgt den globalen Trends zur allgemeinen Akzeptanz digitaler Vermögenswerte auf den traditionellen Finanzmärkten.

Australiens wichtigste Börse bereit für Wachstum bei Krypto-ETFs

US-Bitcoin-ETFs haben seit ihrer Einführung Anfang des Jahres beachtliche 58 Milliarden Dollar angehäuft. Bemerkenswerte Angebote von BlackRock und Fidelity Investments haben das institutionelle Interesse an Kryptowährungen unterstrichen. Ebenso HongkongDie Zulassung von Spot-ETFs für Bitcoin und Ether im April durch die USA signalisierte eine breitere Akzeptanz digitaler Vermögenswerte, wenn auch mit einer bescheideneren Aufnahme im Vergleich zu den USA.

Australiens bisherige Versuche mit Bitcoin-ETFs an kleineren Börsen brachten gemischte Ergebnisse, aber der Optimismus hinsichtlich der Notierung an der ASX ist groß, da diese so bekannt ist und Bitcoin im vergangenen Jahr eine solide Performance gezeigt hat. Marktteilnehmer wie BetaShares Holdings Pty und DigitalX Ltd. aus Sydney bereiten sich ebenfalls auf Notierungen an der ASX vor und erwarten eine anhaltende Nachfrage seitens der Anleger.

VanEck Bitcoin ETF wird am 20. Juni in Australien eingeführt

Die wichtigsten Punkte:

  • Die australische ASX genehmigt ihren ersten Spot-Bitcoin-ETF. Der VanEck Bitcoin ETF wird am 20. Juni unter dem Tickersymbol VBTC aufgelegt und bietet einen direkten Zugang zum Bitcoin-Preis.
  • Weltweit haben US-Bitcoin-ETFs in diesem Jahr ein Vermögen von 58 Milliarden US-Dollar angehäuft, was auf ein starkes institutionelles Interesse an Investitionen in Kryptowährungen hindeutet.
Laut Bloomberg, Australiens größte Börse, die Australian Securities Exchange (ASX), wird ihren ersten Spot-Bitcoin-Exchange-Traded Fund (ETF) begrüßen, während VanEck sich darauf vorbereitet, den VanEck Bitcoin ETF am 20. Juni unter dem Tickersymbol VBTC zu notieren.
VanEck Bitcoin ETF wird am 20. Juni in Australien eingeführt

ASX genehmigt Notierung des VanEck Bitcoin ETF

Der Meilenstein markiert das erste Angebot von ASX, das den Preis von Bitcoin, der weltweit führenden Kryptowährung, direkt verfolgt. VanEck Bitcoin ETFDie Zulassung durch ASX wurde per Pressemitteilung bekannt gegeben. Arian Neiron, VanEcks CEO für die Region Asien-Pazifik, betonte die Attraktivität des ETFs, da er über ein reguliertes und transparentes Anlageinstrument Zugang zu Bitcoin bietet.

Die Zulassung des VanEck Bitcoin ETF durch ASX stellt eine bedeutende Entwicklung in AustralienDer Kryptowährungsmarkt folgt den globalen Trends zur allgemeinen Akzeptanz digitaler Vermögenswerte auf den traditionellen Finanzmärkten.

Australiens wichtigste Börse bereit für Wachstum bei Krypto-ETFs

US-Bitcoin-ETFs haben seit ihrer Einführung Anfang des Jahres beachtliche 58 Milliarden Dollar angehäuft. Bemerkenswerte Angebote von BlackRock und Fidelity Investments haben das institutionelle Interesse an Kryptowährungen unterstrichen. Ebenso HongkongDie Zulassung von Spot-ETFs für Bitcoin und Ether im April durch die USA signalisierte eine breitere Akzeptanz digitaler Vermögenswerte, wenn auch mit einer bescheideneren Aufnahme im Vergleich zu den USA.

Australiens bisherige Versuche mit Bitcoin-ETFs an kleineren Börsen brachten gemischte Ergebnisse, aber der Optimismus hinsichtlich der Notierung an der ASX ist groß, da diese so bekannt ist und Bitcoin im vergangenen Jahr eine solide Performance gezeigt hat. Marktteilnehmer wie BetaShares Holdings Pty und DigitalX Ltd. aus Sydney bereiten sich ebenfalls auf Notierungen an der ASX vor und erwarten eine anhaltende Nachfrage seitens der Anleger.

345 Mal besucht, 1 Besuch(e) heute